Klöster


Im Raum des heutigen Landkreises Miltenberg entstanden im Laufe der Jahrhunderte fünf Klöster. Dem ältesten von ihnen, der im 8. Jahrhundert gegründeten Benediktinerabtei Amorbach, kommt die größte historische Bedeutung zu, nicht zuletzt hinsichtlich der Besiedelung der umliegenden Odenwaldlandschaft.

Im Schatten der mächtigen Abtei Amorbach und ihrer Vögte, der Edlen von  (Wall-) Dürn, stand das im frühen 13. Jahrhundert auf dem nahen Gotthardsberg errichtete Nonnenkloster St. Godehard. Es nahm die Stelle der 1168 durch Kaiser Friedrich Barbarossa zerstörten Burg Frankenberg ein.

1232 stifteten die Grafen von Rieneck im westlichen Spessart das Kloster Himmelthal und besetzten es mit Zisterzienserinnen. Später verwalteten die Aschaffenburger Jesuiten in mainzischem Auftrag das Kloster.

Die schon im späten Mittelalter entstandene Tradition von Wallfahrten zu einer Marienkapelle auf dem Engelberg bei Großheubach veranlasste 1630 den Mainzer Erzbischof, das Kloster Engelberg zu erbauen und den  Kapuzinern zu übergeben. Seit 1828 wird es von Franziskanern betreut.

Das Franziskanerkloster Miltenberg geht ebenfalls auf das Jahr 1630 zurück; es konnte sich bis 1983 halten.

Ebenso wie der heute noch als Wallfahrtsziel beliebte Engelberg, zählen die Stätten der drei mittelalterlichen Klöster zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten des Landkreises Miltenberg, auch wenn schon längst keine Mönche oder Nonnen mehr in ihren Mauern leben. Besuchen auch Sie den imposanten, zahlreiche Kunstschätze bergenden Gebäudekomplex der Abtei Amorbach, die erhabene Ruine der romanischen Klosterbasilika auf dem sagenumrankten Gotthardsberg sowie das von Spessartwäldern und steilen Weinbergen umrahmte Kloster Himmelthal an der Elsava.
 

Kloster Stadt/Gemeinde Infos unter: Anmerkung
       
Amorbach Stadt Amorbach Wikipedia ausführlich
    Klöster in Bayern  
    Fürst Leiningen  
    Abteikirche Amorbach  
    Amorbach-Odenwald  
    Wikipedia Benediktiner
       
       
St. Godehard Amorbach/Weilbach Amorbach-Odenwald Gotthardsruine
  Gotthardsberg Geschichtsportal Untermain Burg Frankenberg
    Wikipedia St. Godehard/Gotthard
       
Himmelthal Markt Elsenfeld Wikipedia  
  OT Rück Kloster Himmelthal  
    Klöster in Bayern  
    Wikipedia Zisterzienserinnen
    Wikipedia Jesuiten
    Bildungsstätte  
       
Engelberg Großheubach Wikipedia  
    Kloster Engelberg  
    FindCity  
    Bistum Würzburg  
    Fürstengruft viele Bilder
       
Miltenberg Stadt Miltenberg Stadt Miltenberg Klosterkirche
    Wikipedia Franziskaner